Messer schleifen. von Leonhard Ullrich

King 1000/6000

King 1000/6000 Kombistein BgB

King 1000/6000 nahDer 1000/6000 King Kombistein war mein erster japanischer Wasserstein und leistet immer noch gute Dienste. Abtrag und Verschleiss halten sich in vernünftigem Rahmen, die erzeugbaren Oberflächen sind schön gleichmäßig satiniert.

Die 1000'er Seite reicht aus, um mit nachfolgendem Lederriemen mit guter Polierpaste bereits eine sehr gute Gebrauchsschärfe zu erreichen. Die 6000'er Seite ist ausreichend fein, um das Schärfen von Rasiermessern mit moderatem Geldeinsatz zu beginnen, wenn Ihr danach noch über einen Chromoxidriemen geht, aber auch um rostende Messer zu einer sehr feinen Schneide für den Druckschnitt zu verhelfen. Für Rasiermesser nutze ich die breitere Version des Steins, um den Kreuzschliff zu vermeiden.

Auf der 6000'er Seite erzeuge ich mit diesem Nagurastein eine schöne Schleifpaste, die die Schneidkante gut satiniert und den Stein griffig hält.

Auch wenn ich inzwischen einige andere Steine habe, gefällt mir die Abstimmung der Feinheiten und der Preis von diesem Stein außerordentlich gut, so dass ich ihn wieder kaufen würde. Wer noch keinen Halter für Schleifsteine hat kann diesen Stein auch mit einem guten Halter zusammen kaufen.

Alternativen

  • Der Suehiro Cerax 1000/6000Suehiro Cerax 1000/6000ist etwas härter gebunden als der King, verschleisst dadurch langsamer, gibt aber auch weniger Feedback beim Schleifen. Dafür ist er direkt mit einem Nagurastein ausgerüstet.
  • Wer nur die feine Seite benötigt, um sein Schleifset aufzurüsten, kann auch zum King 6000King Ice Bear 6000 16zu9greifen.

Steckbrief

SchliffbildAbtragVerschleissmein Urteil
1000767
6000777,2