Messer schleifen. von Leonhard Ullrich

Schleifsteinhalter

Wie fixiere ich den Schleifstein, damit er nicht immer wegrutscht?

Wie fixiere ich meinen Schleifstein?


Anfangs habe ich mit der linken Hand versucht den Stein festgehalten und mit der rechten Hand das Messer über den Stein geführt. Allerdings gelang es mir auf diese Weise nicht, einen konstanten Winkel zwischen Messer und Schleifstein beizubehalten. Daher kann ich dieses Vorgehen nicht empfehlen. Wird der Schleifstein von einer Halterung fixiert, so habt Ihr beide Hände frei, um das Messer sicher zu führen. Die eine Hand führt die Schleifbewegung aus und die andere Hand kontrolliert den Schleifwinkel und sorgt für den richtigen Anpressdruck zwischen Messer und Schleifstein.

Als näcshtes hatte ich mir eine Einrichtung zum Befestigen des Schleifsteines gebaut. Mit zwei Gewindestangen plus Flügelmuttern und einer Holzkonstruktion hat das ganz gut geklappt. Diese Konstruktion habe ich bei dem Schleifsteinhalter der Firma Dick abgeschaut. Später bin ich von der Konstruktion wieder abgekommen. Eine Bauanleitung für einen einfachen aber guten SchleifsteinhalterEigenbau ohne Stein findet Ihr hier.

Alternative Halterungen:

Einen interessanten Tipp habe ich von einem Leser meiner Seite erhalten (ich muss den Namen nochmal nachschauen, wir aber nachgetragen), der mir geschlossenzelligen Zellkautschuk vorgeschlagen hat. Diesen habe ich mir inzwischen in 20 mm Stärke besorgt und ich bin bisher recht angetan von dem Material. Geschlossenzelliger Zellkautschuk Zellkautschuk 30 mm

Alternativ gehen auch dicke Gummimatten, die eigentlich zur Ladungssicherung beim LKW eingesetzt werden, oder unter Waschmaschinen gelegt werden, damit diese beim Schleudergang nicht so laut ist, bzw. durch den Raum hoppelt. Die Matten für die WaschmaschineAntirutschmatte für Waschmaschinengibt es im Baumarkt für 10 bis 20 Euro.

Mit einer TeppichfixiermatteTeppichantirutschmatteunter dem Schleifstein erreicht man etwas schlechtere Resultate, da der Schleifstein nicht erhöht wird und die Matte beim Tränken mit der Schleifflüssigkeit rutschig werden kann. Ein weiterer Nachteil der Fixiermatte ist, dass sie, wenn sie häufiger mit Petroleum genutzt wird, ölig wird und dann noch leichter durchrutscht. Deshalb am besten immer eine Fixiermatte für Wasser- und Trockenschleifsteine verwenden und eine separate für Öl- und Petroleumsteine benutzen. Diese Matten werden mit der Zeit jedoch brüchig, so dass sie eher für den gelegentlichen Gebrauch sinnvoll sind.

Eine weitere Alternative sind drei längliche Gummistücke z.B. weiche gleichgroße Radiergummis aus dem 1 Euro Shop, die unter den Schleifstein am Rand und in der Mitte gelegt werden.
Eine einfache und praktikable Lösung, da beinahe überall zu haben, ist ein Küchenhandtuch oder ein Stück Küchenrolle doppelt zu nehmen, nass zu machen und glatt unter dem Schleifstein auszubreiten. Bei Wassersteinen wird das Rutschen hierdurch gut unterbunden, solange nicht zuviel Wasser eingesetzt wird.

Welcher Schleifsteinhalter ist mein Favorit?

Wenn ich daheim bin und alles zur Hand habe, schleife ich meist auf dem Spannhalter von Dictum oder einem Zellkautschukhalter, ab und zu auch noch auf dem Halter aus der Bauanleitung.

Die Bestenliste meiner Schleifsteinhalter findet Ihr hier.

Ein Problem haben jedoch alle Halter, die nur auf Grund von Reibungskräften auf dem Untergrund haften. Sobald eine größere Menge Wasser unter den Halter kommt rutschen sie durch. Dann lege ich ein doppelt gefaltetes Küchenrollentuch unter und das Rutschen ist beendet.