Messer schleifen. von Leonhard Ullrich

Spyderco Sharpmaker

Der Spyderco Sharpmaker stellt meiner Meinung nach von allen V-Schärfern, die ich bisher ausprobiert habe, den ausgereiftesten V-Schärfer dar. Qualität, Vielseitigkeit und Leistung stimmen hier absolut.

Spyderco Sharpmaker

Der Spyderco Sharpmaker ist mein Lieblingsschärfgerät unter den V-Schärfern, genaugenommen ist er mein Lieblingsgerät zum Scharfhalten meiner Messer. Qualitativ hochwertig verarbeitet, mit guten verschleissfesten und angenehm langen Schleifkeramiken, die sich durch Ihr dreieckiges Profil sowohl für Wellenschliffmesser, als auch für glatte Klingen gut eignen.

Vorteile:

+ hochwertige Verarbeitung
+ qualitativ sehr gute Schärfkeramiken
+ lange Schleifstäbe
+ durchdachtes Profil der Schleifstäbe (abgerundet dreieckig, gut für Wellenschliff und gerade Klingen)
+ durch intelligentes Gehäuse als als Schleifstein nutzbar
+ einfache Anwendung

Nachteile:

  • relativ teuer
  • durch geringen Abtrag nur bedingt für ganz stumpfe Messer sinnvoll
  • Winkel durch Bedienungsfehler verwackelbar
  • nur zwei Winkel einstellbar

Trotz dieser Nachteile ist der Spyderco Sharpmaker in meinen Augen das beste Schärfgerät, um Messer scharf zu halten. Wenn die Messer einmal geschärft sind, verwende ich nur noch die flachen Seiten des weissen Steins, um die Schärfe zu erhalten. Anschließend gehe ich dann noch kurz über einen Lederriemen mit Polierpaste.

Was für mich das I-Tüpfelchen wäre, wäre eine etwas andere Winkelaufteilung. Statt 30° würde ich mir 25° wünschen und statt 40° lieber 35°. Meiner Ansicht nach wäre der Sharpmaker dadurch etwas mehr in Richtung Küchenmesser ausgelegt gewesen. Aber mit den 30° und 40° kommt man auch schon weit, vor allen Dingen, wenn man diesen Trick für ein größeres Winkelspektrum beachtetSpyderco Sharpmaker auf Wippe 16zu9.

Preislich liegt der Sharpmaker recht weit oben mit seinen gut 70 Euro, bietet aber dafür auch wirklich einiges.

Wenn Ihr es mal mit richtig stumpfen Messern zu tun bekommt und man nicht auf einem gröberen Schleifstein per Hand einen kleineren Winkel als 30° vorschleifen will, dann gibt es noch die recht teuren

Spyderco Sharpmaker DiamantstäbeDiamantstäbe

für den Spyderco Sharpmaker. Mit diesen könnt Ihr die Schneidengeometrie eines neuen Messers an den Sharpmaker anpassen oder auch ein richtig stumpfes Messer wieder auf Vordermann bringen.

Steckbrief

  • NameSpyderco Sharpmaker

    Gesamturteil9

    Preis90 €

    Bei Amazon anschauen*.

erreichbare SchärfeSchärfdauerBedienungmein Urteil
10489