Messermacher in Karlsruhe – Bericht vom KAMFT 2012 bei Jürgen Schanz

Jürgen Schanz ist in der deutschen, aber auch der weltweiten Messerszene beileibe kein Unbekannter. Er hat sich durch hochwertige handgefertigte Messer, innovative Stähle und nicht zuletzt auch durch das KAMFT einen guten Namen gemacht. Wie jedes Frühjahr seit gut 10 Jahren findet bei Jürgen Schanz in der Werkstatt in Stutensee das Karlsruher Messerforum Treffen statt.Schanz feststehendes Jagdmesser Was klein begonnen hat ist inzwischen ein beliebtes Pilgerziel für Messerbegeisterte, Sammler und Messermacher geworden. Aus dem In- und Ausland reisen Messermacher an und präsentieren ihre Arbeitsergebnisse den interessierten Messerfreunden. Aber auch live wird einiges geboten. Schmiedevorführungen wechseln sich mit Scheidenbauseminaren ab. Neben Messern werden auch Materialien für die Messerherstellung gehandelt, so dass angehende Messermacher sich hier mit Werkzeugen wie Bandschleifer, Esse und Schmiedehammer, aber auch Messerstählen und Griff- sowie Scheidenmaterialien versorgen kann.
Ein paar Eindrücke vom KAMFT 2012 habe ich in diesem Video festgehalten:

Wer mehr von Jürgen Schanz sehen will wird hier fündig…

2 Gedanken zu „Messermacher in Karlsruhe – Bericht vom KAMFT 2012 bei Jürgen Schanz

  1. hallo ,In dem Video stand etwas von Workshops für interessierte.
    ich bin kein Messermacher oder schmied, dafür aber ein sehr großer Survival-Fan.
    ich wollte fragen ob diese Workshops auch für nicht-Messermacher sind und ob ich da auch mein eigenes Messer schmieden könnte.
    danke im vorraus!!

    • Hallo Tom,

      an dem Tag damals war ein Schmied mit seinem Stand vor Ort und hat auch Neulinge Messer schmieden lassen. Allerdings wird an so einem Tag kein Messer fertig, es wurden wenn ich es richtig mitbekommen habe die Klingen angefertigt, den Rest (Griff und Scheide) könntest Du dann daheim machen. Es gibt auch Messermachseminare, die allerdings auch ein wenig kosten. Gute Anlaufstellen dafür wären Wolf Borger in Granen-Neudorf
      http://www.wolf-borger-messer.de/Seminare.pdf da wird soweit ich weiss aber eher aus dem Vollen ein Messer geschliffen (Kosten ca. 250 Euro)
      oder Peter Abel von der Lindenschmiede in der Nähe von Kaiserslautern
      http://www.schmiedekurse.de/
      in der Nähe von Kaiserslautern (275 Euro), da wird hautpsächlich geschmiedet.

      Viele Grüße,
      Leo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.